Leistungschorsingen 2019

Der MGV Cäcilia darf sich Leistungschor nennen!

Der MGV Cäcilia befindet sich nach zwei Jahren unter der Leitung von Kai-Uwe Schöler in seiner Leistung und „Mannschaftsstärke“ auf einem Weg welcher nun in einem ersten Schritt beim Leistungssingen auf den Prüfstand kam.

Nach intensiver Vorbereitung sind die Sänger am 18. Mai nach Morsbach gereist um der vierköpfigen Jury des Chorverband NRW den aktuellen Leistungsstand vorzutragen. Mit den Liedern „Flug der Liebe, dem Chorwerk „Beati Mortui“ und dem Volkslied „Pferde zu vieren traben“ versuchte man beim Publikum und der Jury zu punkten. Nach den Vorträgen in der Halle der Kulturstätte hatte man bis zum frühen Abend Zeit mit vielen anderen Sängerinnen und Sängern auf dem bestens gestalteten Innenhof das ein oder andere Bier zu trinken und der Bekanntgabe der Ergebnisse entgegen zu fiebern.

 Zur offiziellen Bekanntgabe wurden der Dirigent und Vorstandsmitglieder auf die Bühne gebeten. Die Landeschorleiterin verkündete dann das Ergebnis für die Irmgarteicher Sänger:

Einmal „gut“ und zweimal „sehr gut“ für die Vorträge des MGV!

Dies war nicht nur für die Sänger eine tolle Überraschung, auch unser Chorleiter Kai-Uwe Schöler konnte stolz auf seine Leistung und die seines Chores sein! Insbesondere nachdem man nach dem zweiten Tag die Gesamtergebnisse der angetretenen Chöre vergleichen konnte: Der MGV Cäcilia hat von den Vereinen welche zum Leistungssingen angetreten sind am besten abgeschnitten. Die befreundeten Nachbarchöre aus Werthenbach und Gernsdorf waren ebenfalls vor Ort. Sie sind uns schon „einen Schritt voraus“ und durften beide zum wiederholten Male den Titel „Meisterchor“ feiern, ihnen zu dieser Leistung herzlichen Glückwunsch!

Jetzt stehen für die Sänger zunächst noch drei Konzerte in 2019 an und das kommende Jahr 2020 steht ganz im Zeichen der 750-Jahrfeier von Irmgarteichen. …aber für die kommende Stufe im Chorverband, dem „Konzertchor“ bleibt ja auch noch etwas Zeit …